• 20 MRZ 18

    Am 2. März konnte das Endoskopieteam um Dr. Eisold bei einem 96 jährigen Patienten erfolgreich ein Darmpolyp entfernen, der für die Entstehung einer bedeutsamen Blutarmut verantwortlich war.

    Der gesamte Eingriff dauerte 25 min, der Polyp wurde erfolgreich geborgen. Erfreulicherweise war er noch gutartig, so dass keine weiteren Eingriffe notwendig werden. Bereits eine Stunde nach Beendigung des Eingriffs konnte der Patient die Praxis in Begleitung und bei gutem Befinden verlassen.

    “Die moderne Endoskopie und die kurzwirksamen Medikamente zur Sedierung unter fachärztlicher Begleitung erlauben die risikoarme Diagnostik und Entfernung von Polypen unter ambulanten Bedingungen”  so Dr. Marc Eisold. “Damit steigt der Patientenkomfort und es können teurere stationäre Behandlungen vermieden werden.”